Hering satt – ran an den Winter-Matjes!

Hering satt – ran an den Winter-Matjes!

Im Sommer gefangen, reift er im Fass mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen, etwa Sandelholz, Blüten, Zimt oder Kardamon, denen er sowohl einen Hauch weihnachtlichen Geschmack als auch seine rötliche Färbung verdankt. Der Winter-Matjes ist eine Spezialität, die sich besonders gut als köstliche Vorspeise eignet.
Aber auch als Hauptmahlzeit kann sie, je nach Kunst des Kochs, zum lukullischen Hit werden, etwa nach „Hausfrauenart“ (mit Äpfeln, Zwiebel, Gewürzgurken in Sahnesauce), als Matjesfilets nach „Kapitänsart“ oder auch „auf Schwedisch“. Während die Mutigeren testen gern mal eine exotische Variante testen, sind bodenständigere Geschmäcker stets gut bedient mit Matjes in Kombinationen wie Kartoffeln, Bohnen und Speck.

Zurück zur Startseite

wieder nach oben